IT-Strafrecht.de

Hilfe durch Rechtsanwalt bei Straftaten im Internet und IT-Recht

Rechtsanwalt

Rechtsberatung in Fragen des IT-Strafrechts


Kanzlei Exner

Tel: 0431 / 888 67-21

Fax: 0431 / 888 67-99

Mob: 0179 / 40 60 450

Bürozeiten 

Mo.-Do.: 

9-12 Uhr u. 15-17 Uhr 

Fr.:  9-12 Uhr

Die Darstellung der Verfahren im IT-Strafrecht richtet sich hier nach der allgemeinen Zweiteilung für Strafverfahren. Diese können unterteilt werden in

  • regelmäßig vorkommende zeitliche Abschnitte des Verfahrensablaufs,
  • thematische Ordnung der Strafverfahren.

Es gibt Überschneidungen: So sind z. B. IT-Straftaten von Jugendlichen durch Beleidigungen auf Facebook sowohl nach zeitlichen Abschnitten zu gliedern oder können aus dem Blickwinkel von Jugendstrafrecht oder Geschädigten betrachtet werden.

Auf einer anderen Ebene liegt eine Voraussetzung für die Prüfung und Bewertung von Sachtverhalten im IT-Strafrecht. Dies ist ein Teil der methodischen Verfahren, die im Strafrecht eine besonders strengem "Verfahren" unterliegen:

  • Beweisverfahren (so genannter Strengbeweis)

Verfahrensablauf

Zeitliche Einteilung der Verfahren:

Vor der Darstellung weiterer zeitlicher Verfahren wurde abgesehen. Diese betreffen in der Regel nicht das spezifische IT-Strafrecht. So ist im Rahmen z. B. der Verfahren aus dem Bereich der Strafvollstreckung der Bezug zu IT-Fragen meist gering oder gar nicht vorhanden.

Thematische Ordnung

Strafverfahren nach Themen:

  • Jugendstrafverfahren
  • Wirtschaftsstrafverfahren
  • Verfahren für Geschädigte = Nebenklage, Privatklage, Schadensersatzklagen

In diesen Verfahren können Fragen des IT-Strafrechts maßgeblich für den Erfolg oder Mißerfolg sein. Das technische Vorverständnis und die Vermittlung an Staatsanwaltschaft und Gericht ist hier eines wesentliche Aufgabe des Anwalts.